Unsere Schule

Unsere schöne kleine Schule in direkter Waldrandlage kann mit vielen positiven Eigenschaften und komfortablen Lernbedingungen aufwarten.

Wir sind eine verlässliche Grundschule und haben im laufenden Schuljahr 2017/18 eine Gesamtzahl von 114 Schülern und Schülerinnen. Die Klassen sind zum Teil recht klein:
Klasse 1a: 17 Kinder, Klasse 1b: 17 Kinder
Klasse 2a: 23 Kinder
Klasse 3a: 27 Kinder
Klasse 4a: 15 Kinder, Klasse 4b: 15 Kinder
Die Mädchen und Jungen kommen überwiegend aus dem schönen beschaulichen Örtchen Hoisdorf, eine Handvoll ist im Ortsteil Oetjendorf oder in den benachbarten Ahrensburg sowie Großhansdorf zuhause. Das bedeutet: Man kennt sich, kümmert sich umeinander und die Atmosphäre ist familiär. Die Elternschaft ist aufgeschlossen, tatkräftig und hilfsbereit.
Im Jahreskalender werden traditionelle Feste wie der alljährliche Weihnachtsmarkt und Veranstaltungen im Dorf wie das Vogelschießen gemeinsam begangen. Die Kinder erleben Heimat und Schule als Einheit.
Wir unternehmen sowohl in den Klassengemeinschaften als auch mit der ganzen Schule regelmäßig Ausflüge verschiedenster Art: Die Kinder können Naturerfahrungen sammeln (benachbarter Wald, Tierpark), Geschichte erleben (Museen) und Kulturluft schnuppern (Theater, Kinderoper). Wir führen zudem Projekttage durch und veranstalten mit den Kindern Klassenfeste und Klassenfahrten, denn die Stärkung der Gemeinschaft liegt uns sehr am Herzen.
In Kooperation mit dem benachbarten TuS Hoisdorf werden sportliche Veranstaltungen wie beispielsweise Fußballturniere besucht. Auch an anderen sportlichen Wettbewerben nehmen wir gerne teil und konnten dank unserer sportlichen SchülerInnen schon einige Titel gewinnen. Die Gemeinde Stapelfeld ermöglicht uns den wöchentlichen Besuch ihres Hallenbades, so dass wir für die Viertklässler regelmäßigen Schwimmunterricht anbieten können.
Kinder der Klassen 2 bis 4,die gerne singen, können im Schulchor mitmachen.
Wir bieten unseren SchülerInnen weiterhin die Teilnahme an einer Hausaufgabenhilfe, einem LRS-Förderkurs oder einer Sprachförderung an.
Einige Klassen werden einmal im Monat von einem Vorlese-Paten besucht.
Ebenfalls einmal im Monat kommt die Fahrbücherei zu uns auf den Schulhof.
Für die morgendliche Frühbetreuung sowie die Zeit nach Schulschluss stehen zwei Hort-Einrichtungen zur Verfügung.
Seit Jahren ist auch eine Kooperation mit dem Kindergarten etabliert. In ihrem letzten Kita-Jahr werden die zukünftigen Erstklässler mehrmals von einer Lehrerin dort besucht und auf die Schule vorbereitet. Im letzten Quartal vor der Einschulung haben die Kinder dann die Möglichkeit, eine Stunde pro Woche Schul-Luft in einer festen Gruppe zu schnuppern. Dies erleichtert den Übergang vom Kindergarten zur Schule enorm und die Erstklässler starten voller Selbstvertrauen in ihren neuen Lebensabschnitt.
Unser Schulverein, dem die Eltern beitreten können, ist ebenfalls sehr aktiv. Er unterstützt nicht nur viele Projekte finanziell, sondern bietet in Eigeninitiative wechselnde nachmittägliche AGs an, wie zum Beispiel Filzen, Töpfern, Mosaike etc.